Immobilien: LEG sammelt 823 Millionen Euro ein

0

Die Wohnungsgesellschaft LEG möchte 7500 Wohnungen kaufen und startete eine weitere Finanzierungsrunde. 2,37 Millionen neu ausgegebenen Aktien brachten ihr 273 Millionen Euro ein und 550 Millionen Euro werden als Wandelanleihen bereitgestellt. Bereits jetzt ist die LEG Vermieter für rund 360.000 Menschen und ist Eigentümerin von 136.000 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen.

Die 7500 neuen Wohnungen kommen vorwiegend aus dem Bestand des Rivalen Deutsche Wohnen. 2019 betrugen die Mieteinnahmen für diese Wohnungen 35 Millionen Euro. Während das bei steigenden Wohnungspreisen nach einem guten Geschäft für das DAX-Unternehmen aussieht, brachte die Ausgabe von Anteilen den Aktienkurs unter Druck. Er verlor in dieser Woche fast vier Prozent und liegt augenblicklich bei 114,5 Euro. Wenn die Anleihen nach ihrer Laufzeit von acht Jahren eingetauscht werden, würde das den Wert weiter verwässern, meint das Handelsblatt. Damit sich das lohnt, müsse ihr Wert allerdings um 35 Prozent steigen.

Bildquelle: depositphotos.com/erix2005