Ioannis Moraitis: Zukunftsinvestment Eigentumswohnung

0

Ioannis Moraitis: Zukunftsinvestment Eigentumswohnung

Ioannis Moraitis ist der Vorstand und der Gründer der hedera bauwert GmbH, die in der Hauptstadt zu Hause ist. Der Fachmann für Immobilien ist bereits seit 15 Jahren in der Immobilienwirtschaft beruflich unterwegs. Seit rund acht Jahren fokussiert sich Ioannis Moraitis jetzt schon schwerpunktmäßig auf den Sektor Berlin. Aus diesem Grund verfolgt er die Entwicklung in der Landeshauptstadt ganz genau und hat vor allem die Performance und die Preisentwicklung auf dem Wohnungsmarkt im Blick. Die Preise für das Mieten als auch für Käufe von Wohneigentum sind in den letzten Jahren extrem gestiegen. Ioannis Moraitis sagt: „Der Kaufpreis von Eigentumswohnungen hat sich im vergangenen Jahrzehnt mehr als verdoppelt und bei den Mieten war die Steigerung teilweise sogar noch rasanter.“ Das verdeutlicht gut, wie interessant das Investieren in den Immobilienbereich in der Hauptstadt ist. Das gilt in besonderem Maße auch für ein Investment in eine Eigentumswohnung. Schließlich handelt es sich beim Kauf einer solchen Eigentumswohnung um ein wahrscheinlich äußerst lukratives Zukunftsinvestment.

Die Nachfrage nach Wohnraum in Berlin ist riesig

Der Geschäftsführer der hedera bauwert kennt sich auf dem Immobilienmarkt bestens aus und beschäftigt sich beruflich vor allem mit der Sanierung von bestehenden Gebäuden. Laut der Einschätzung von Ioannis Moraitis ist es wichtig, beim Kauf von Eigentum perspektivisch zu entscheiden. Aus diesem Grund ist es sinnvoll sich als Käufer für eine Metropole mit großem Wachstumspotenzial zu entscheiden. Deshalb ist die Hauptstadt wahrscheinlich eine der geeignetsten Großstädte für den Kauf einer Eigentumswohnung. Grundsätzlich ist die Nachfrage nach Wohneigentum in Berlin so groß, dass es im Verhältnis deutlich einfacher ist, eine geeignete Eigentumswohnung zu finden. Denn die Suche nach einem bezahlbaren Haus ist in Berlin mittlerweile fast schon schwieriger als die bekannte Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Eine Eigentumswohnung eignet sich zur Selbstnutzung und als Kapitalanlage

Häufig hört man den Ausspruch, dass sich eine gekaufte Eigentumswohnung nicht lohnt, wenn man selbst in dieser Wohnung leben will. Als Begründung wird für einen solchen Fall die fehlende Rendite bei der Eigennutzung genannt. Das ist aber laut Einschätzung von Ioannis Moraitis eine komplette Fehleinschätzung. Schließlich spart man sich durch eine Eigentumswohnung die monatlichen Mietkosten, die gerade in Berlin immer teurer werden. Aus diesem Grund kann sich eine Eigentumswohnung mithilfe einer zinsgünstigen und leistungsstarken Finanzierung schon nach einigen Jahren rentieren. Schon ein Blick auf den enormen Anstieg bei den Mietkosten in den vergangenen Jahren zeigt deutlich, dass eine Eigentumswohnung auch bei einer Eigennutzung als wertvolle Kapitalanlage gesehen werden kann. Darüber hinaus kann man beim Erwerb einer solchen Eigentumswohnung im Berliner Stadtgebiet quasi davon ausgehen, dass der Wert der gekauften Immobilie in der Zukunft deutlich steigen wird. Das hängt in erster Linie mit der hohen Nachfrage nach Wohnraum in der Hauptstadt zusammen.
Wenn man sich in Berlin eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage kauft und man die Rendite über die Vermietung erreichen will, dann sollte das im Normalfall kein Problem darstellen. Schließlich sind Interessentenmangel und Leerstand bei hochwertigen Wohnungen in der Hauptstadt Fremdwörter. Denn der Wohnraum in Berlin ist so begehrt, dass eine neue Vermietung in dieser Stadt ohne Probleme innerhalb von wenigen Tagen oder Stunden gelingen dürfte.
Ioannis Moraitis weist darauf hin, dass auch sein Unternehmen nicht in der Lage ist, so schnell zu bauen, wie man neue oder renovierte Eigentumswohnungen verkaufen oder vermieten könnte. Aus diesem Grund versucht der bekannte Immobilienexperte Ioannis Moraitis, mit seinem Immobilienunternehmen auf kreativem Weg an zusätzliche Bauflächen zu kommen. Schließlich sind neue Bauflächen rar gesät, sodass die hohe Nachfrage auf dem Wohnmarkt kaum noch bewältigt werden kann. Aus diesem Grund baut der Immobilienunternehmer in Berlin in die Höhe. Auf diese Art und Weise ist es möglich, über den Dächern der Hauptstadt neue Dachgeschoss- und Loftwohnungen in erstklassiger Qualität und mit wertiger Ausstattung zu bauen.
Eine solche Eigentumswohnung ist als Zukunftsinvestment bei Kapitalanlegern und Investoren in Deutschland und auch im Ausland sehr gefragt. Ioannis Moraitis ist von seiner eigenen Projektidee absolut überzeugt und hat dafür auch nachvollziehbare Argumente. Schließlich kann man entweder resignieren, wenn es in Berlin keine ebenerdigen Bauflächen mehr gibt, oder aber man macht das Beste aus diesem Umstand und sucht nach neuen Visionen für die Zukunft des Immobilienmarktes.

Welche Vorteile bringt eine Eigentumswohnung im Vergleich zu einer Mietwohnung?

Eine Investition in eine Immobilie sollte auf jeden Fall immer gut kalkuliert und geplant sein. Schließlich kann es Investoren oder auch interessierten Privatleuten ansonsten schnell passieren, dass sich der Kauf einer Eigentumswohnung unterm Strich nicht rechnen lässt. Der Immobilienprofi Ioannis Moraitis kennt sich auf dem Immobilienmarkt in Berlin bestens aus und kennt die Preiserhöhungen, die es bei einem geplanten Kauf einer Eigentumswohnung zu beachten gilt. Allerdings darf man an dieser Stelle nicht den Fehler machen und nur die Preisanstiege bei den Kaufobjekten sehen, weil auf der anderen Seite auch die Höhe der Mieten parallel immer weiter ansteigt. Aus diesem Grund sollte man die Investition beim Kauf einer Immobilie etwas anders bewerten. Schließlich zahlt man als Mieter jeden Monat die Kosten für die Finanzierung eines Eigentümers der entsprechenden Wohnung. Als Besitzer einer Eigentumswohnung arbeitet man stattdessen in die eigene Tasche und sorgt durch den Besitz einer Eigentumswohnung langfristig für die Absicherung der eigenen Zukunft.
Ein weiteres Argument für den Kauf einer Eigentumswohnung als Zukunftsinvestment sind definitiv die weiterhin historisch niedrigen Kreditzinsen. Laut Ioannis Moraitis kann man übrigens relativ einfach herausfinden, ob sich Wohneigentum unter Berücksichtigung der vorhandenen finanziellen Möglichkeiten rechnen lässt. Für eine solche Bewertung muss man eigentlich nur ausrechnen, wie viel Miete man in den vergangenen 20 Jahren gezahlt hat. Diese errechnete Summe stellt man dann der angedachten Immobilienfinanzierung gegenüber. Ein großer Teil der aktuellen Mieter wird überrascht sein, dass die Gesamtsumme der Mietzahlungen der letzten 20 Jahre häufig schon dem Kaufpreis des Objektes entspricht. Zugegebenermaßen ist in der heutigen Zeit eine Eigentumswohnung in den meisten Fällen deutlich teurer geworden. Trotzdem kann sich ein Wohnungskauf lohnen, wenn man als potenzieller Käufer in der Lage ist, die ansonsten fällige Mietzahlung in die Finanzierung der Eigentumswohnung einzubringen. Gelingt es auf diesem Weg die Wohnung bis zum Eintritt in die Rente abzubezahlen, dann kann der Kauf einer Immobilie durchaus sinnvoll sein und für zusätzliche finanzielle Sicherheit im Alter sorgen.

 

 

Bild: https://hedera-bauwert.de/portfolio/delbrueckstrasse/