Niedriger Ölpreis – China bunkert riesige Mengen Öl auf See

0

Im Zuge der Corona-Pandemie, damit einhergehenden Werksschließungen und den verhängten Lock-Downs, sank der Bedarf nach Öl und der Preis für Öl stark. Während die Ölpreise Anfang des Jahres noch um die 65 Dollar pro Barrel starteten, fielen die Preise im Verlauf des Frühjahres und sanken ab März stark. Der Preis für die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank im April sogar aufgrund von Termingeschäften kurzfristig und zum ersten mal auf fast minus 40 Dollar pro Barrel. Durch Kürzungen der Ölförderung der OPEC Förderländer und Russland, die wieder steigender Nachfrage durch die Aufhebung von Gesundheitsbeschränkungen und die hohe Nachfrage von China nach Öl, liegt der Preis mittlerweile wieder bei rund 40 Dollar pro Barrel.

Die Hohe Nachfrage von China nach Öl und der Aufkauf zu günstigen Preisen in den letzten Monaten hat dazu geführt, dass in den letzten Tagen noch 60 Tanker auf See auf die Entladung warteten so berichtet CNN Business.