Autor: Redaktion

Der Ölkonzern Saudi Aramco profitiert von den steigenden Ölpreisen und konnte Gewinne im Zuge der sich weltweit erholenden Wirtschaft und steigenden Energienachfrage nachweisen. Am Sonntag meldete der Öl-Gigant für das diesjährige zweite Quartal einen Überschuss von 25,5 Milliarden Dollar (etwa 21,6 Milliarden Euro) und steigerte seinen Gewinn damit im Gegensatz zum Vorjahreszeitraum um das Vierfache. 2020 erzielte der saudische Ölkonzern nur einen Gewinn von etwa 6,6 Milliarden Dollar. Auch im ersten Quartal dieses Jahres konnte mit einer Steigerung von 103 Prozent und damit etwa 47,2 Milliarden Dollar doppelt soviel Gewinn erzielt werden, wohingegen im Vorjahreszeitraum nur 23,2 Milliarden Dollar verdient…

Read More

Der auf Tech-Deals ausgerichtete britische Finanzinvestor Permira wird mit 60 Prozent eine Mehrheitsbeteiligung an der Hamburger Immobilienfirma Engel & Völkers übernehmen und das Unternehmen bei der Digitalisierung und Internationalisierung unterstützen. Verbessert werden sollen durch das Bündnis die Technologisierung interner Prozesse im Marketing, das Angebot für Immobilienberater, die Mandatsakquise und die Rekrutierung qualifizierter Immobilienberater. Konkrete Informationen über den Kaufpreis liegen nicht vor, doch wurde der Anteil von Permira in Finanzkreisen auf etwa 400 Millionen Euro geschätzt. Bis Ende des Jahres soll das Geschäft abgeschlossen sein.

Read More

Der Erfolg seines Corona-Impfstoffes erweist sich für Biontech als Geldsegen. Das von Ugur Sahin und Özlem Türeci gegründete Mainzer Unternehmen veröffentlichte am Montag seine Quartalszahlen. Der von Biontech entwickelte Impfstoff erhielt nach der Phase-Drei-Studie in über 65 Ländern Notfallzulassungen oder bedingte Zusammenlungen. Nach dem Verlust von 88,3 Millionen Euro im zweiten Quartal von 2020 stieg der Nettogewinn im zweiten Quartal dieses Jahres auf etwa 2,8 Milliarden Euro. Der Gesamtgewinn im ersten Halbjahr belief sich auf etwa 3,9 Milliarden Euro, wohingegen im Vorjahreszeitraum ein Verlust von etwa 142 Millionen Euro verzeichnet wurde. Im diesjährigen zweiten Quartal wurde der Umsatz des Pharmaunternehmens…

Read More

Das künstlerische Multitalent Rihanna, die eigentlich Robyn Fenty heißt, gehört ab sofort zum Club der Milliardäre. Mit einem Vermögen, dass sich laut »Forbes« auf 1,7 Milliarden Dollar beläuft, ist die 33-Jährige jetzt die reichste Sängerin der Welt. Im Entertainment-Bereich ist nur die US-Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey noch reicher. Doch nicht ihr Gesangstalent oder ihr Engagement als Schauspielerin katapultierten Rihanna an die Spitze der weiblichen Top-Verdiener, sondern ihr Gespür als Unternehmerin. Laut »Forbes« ist ihre 2017 gegründete Kosmetiklinie »Fenty Beauty« ganze 2,8 Milliarden Dollar wert. Mit 1,4 Milliarden Dollar gehören 50 Prozent der Anteile der Pop-Queen, die andere Hälfte befindet sich im…

Read More

Börsenlegende Warren Buffett gibt Investoren in Zeiten allgegenwärtiger Inflationssorgen Strategien zum Schutz vor einer möglichen Geldentwertung. Der Business-Magnat warnte bei der Jahreshauptversammlung seiner Investmentgesellschaft »Berkshire Hathaway« im Mai vor einer raschen Geldentwertung.  »Wir erleben eine sehr starke Inflation« sagte Buffett gegenüber »Business Insider«. Das Onlineprotal »finanzen.net« veröffentlichte nun einige Ratschläge, die der Unternehmer laut dem US-Fernsehsender »CNBC« bereits 2009 während einer Aktionärssitzung Anlegern als Reaktion auf die drohende Inflation empfahl. Laut den im »Warren Buffett Archive« von CNBC bereitgestellten Aufzeichnungen lautet Buffetts erste Strategie, an den eigenen Kompetenzen zu arbeiten, um in Krisenzeiten reagieren zu können. »Der beste Schutz vor…

Read More

Die Schweiz ist ein Magnet für Reiche – nirgendwo ist die Millionärsdichte so hoch. Fast jeder sechste Einwohner gehört laut der Bank Credit Suisse dem Club der Millionäre an. Nur Monaco hat eine ähnlich hohe Millionärsdichte. Hinzu kommen etwa 135 Milliardäre. Und die Zahl steigt, denn die Schweiz ist aufgrund ihrer Finanzpolitik mit der dort gewährten Sicherheit und Diskretion für Superreiche besonders attraktiv. Auch deutsche Unternehmer genießen die schweizerischen Vorteile. So auch der gebürtige Hamburger Klaus-Michael Kühne vom Logistikkonzern Kühne + Nagel oder die aus Deutschland stammende Jacobs-Familie. Beiden führen jeweils eine Beteiligungsgesellschaft in Zürich und gehören zu den reichsten…

Read More

Amazon will eine Position im Bereich Digitalwährung und Blockchain besetzen. Gerüchte um die Stellenausschreibung bescherten Bitcoin am Anfang der Woche einen Kursaufschwung jenseits der 40.000 US-Dollar-Marke. Noch im April wies die Cyberwährung ein Hoch von 64.863 US-Dollar auf, bis die von Tesla-CEO Elon Musk im Mai geäußerte Kritik an der klimaschädlichen Energiebilanz des digitalen Coin diesen unter die 30.000 US-Dollar Marke beförderte. Dort bewegte sich der Bitcoin bis zu seinem Kursanstieg nach dem durch die Amazon-Anzeige ausgelösten Gerüchte. Auch Musks Ankündigung, wahrscheinlich wieder Bitcoin als Zahlungsmittel beim Kauf eines Tesla-Autos zu akzeptieren, hat zu dem Anstieg beigetragen. Die Veröffentlichung von…

Read More

Das Start-up »Landis Technologies«, erhebt 165 Millionen US-Dollar von mehreren Investoren, darunter Jay-Zs Plattenlabel »Roc Nation« und Will Smiths Risikokapitalfirma »Dreamers VC«. Das von Cyril Berdugo und Tom Petit gegründete Unternehmen richtet sich an Menschen, die sich den Kauf eines Hauses nicht leisten können. Der typische »Landis«-Kunde kauft mit einem Budget zwischen 110.000 und 400.000 US-Dollar das erste Mal ein Haus. Die 165 Millionen US-Dollar der Investoren, in denen Fremd- und Eigenkapital enthalten sind, reichen für den Erwerb von etwa 1.000 Häusern in der Finanzierungsreichweite der typischen »Landis«-Kunden. Bei einem typischen Ablauf kauft das Start-up ein Haus und vermietet es…

Read More

Mehr Transparenz und die Einhaltung des EU-Rechts – dies fordern die Europäische Kommission und die nationalen Verbraucherschutzbehörden von Google, denn der Internetkonzern stand wegen der Funktionsweise seiner Suchmaschine, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem späten Melden illegaler Inhalte in der Kritik. Verbraucherinnen und Verbraucher sollen über das Zustandekommen der Ergebnisse im Google-Ranking und darüber, ob Geldzahlungen dabei eine Rolle spielen, aufgeklärt werden. Künftig sollen daher die Endpreise von Flügen und Hotels angezeigt werden, in die Gebühren und Steuern bereits einkalkuliert sind. »Die Verbraucherinnen und Verbraucher in der EU dürfen nicht in die Irre geführt werden, wenn sie Suchmaschinen zur Urlaubsplanung nutzen»,…

Read More

Erstmals seit ihrer Gründung im Jahr 1967 veröffentlichte die Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls (APSA) ihre Jahresbilanz. Mehr als 5.000 Kirchen und Anlageimmobilien befinden sich weltweit im Besitz der katholischen Kirche. Allein 4.051 Immobilienbestände befinden sich in Italien und 1.123 in London, Genf, Paris und weiteren Städten. Die neue Transparenz zeigt jedoch, dass die Kirche aufgrund scheinbar jahrelang betriebener Misswirtschaft mit einem Haushaltsdefizit zu kämpfen hat. Auf dem von der Kirche geführten Nachrichtenportal »Vatican News« gab der Präfekt des Wirtschaftssekretariats Juan Antonio Guerrero Alves als der oberste Finanzchef der Kurie an, dass die Wirtschaftsbilanz des Vatikans im Corona-Jahr deutliche Einbrüche zu…

Read More